Feuer im Waldhaus Reinbek - 28.02.2016

Reinbek (ct) - Am Sonntagmorgen kam es in der Sauna im 3. Obergeschoss des Waldhotels Reinbek zu einem Feuer. Kurz vor halb 11 wurde der Rettungsleitstelle eine starke Rauchentwicklung gemeldet. Vor Ort wurde das Feuer im Hotel durch die Einsatzkräfte bestätigt und weitere Kräfte nachgefordert. Das Hotel wurde evakuiert, die Brandbekämpfung mit C-Rohren von Trupps unter Atemschutz eingeleitet. Der Rettungsdienst sichtete die Gäste. Im verlaufe des Einsatzes wurde die Hamburger Straße vor dem Krankenhaus Reinbek gesperrt und für weiter nachrückende Kräfte als Bereitstellungsraum genutzt. Die Freiwilligen Feuerwehren aus Reinbek, Ohe, Schönningstedt, Glinde, Oststeinbek und Wentorf bei Hamburg waren mit dem Rettungsdienst vor Ort.

 

Fotos: Christian Timmann

 

160228_Feuer_Waldhaus_Reinbek_001__1456701229.jpg160228_Feuer_Waldhaus_Reinbek_002__1456701245.jpg160228_Feuer_Waldhaus_Reinbek_003__1456701260.jpg160228_Feuer_Waldhaus_Reinbek_004__1456701274.jpg160228_Feuer_Waldhaus_Reinbek_005__1456701288.jpg160228_Feuer_Waldhaus_Reinbek_006__1456701315.jpg160228_Feuer_Waldhaus_Reinbek_007__1456701332.jpg160228_Feuer_Waldhaus_Reinbek_008__1456701348.jpg160228_Feuer_Waldhaus_Reinbek_009__1456701365.jpg160228_Feuer_Waldhaus_Reinbek_010__1456701380.jpg160228_Feuer_Waldhaus_Reinbek_011__1456701393.jpg

Kellerbrand im Mehrfamilienhaus - 27.02.2016

Hamburg (ct) - Am Samstagmorgen wurden die Freiwilligen Feuerwehren Kirchsteinbek und Boberg zusammen mit der Berufsfeuerwehr Bergedorf zu einem Kellerbrand in einem Mehrfamilienhaus in der Edvard-Munch-Straße alarmiert. Zwei Trupps gingen unter Atemschutz zur Brandbekämpfung in den Keller vor. Das Treppenhaus wurde kontrolliert und die Fenster zum Lüften geöffnet.  Die Bewohner des Hauses verhielten sich ruhig und verblieben während der Löscharbeiten auf den Balkonen oder vor dem Haus. Durch einen Druckbelüfter konnte das Treppenhaus bei den Löscharbeiten rauchfrei gehalten und  der Rauch durch die Kellerfenster hinaus gedrückt werden. Der alarmierte Notarzt und die Rettungswagenbesatzung mussten vor Ort nicht mehr tätig werden und konnten wieder einrücken. Immer wieder kommt es in dem Häuserblock zu Kellerbränden.

 

Fotos: Christian Timmann

 

160227_Kellerbrand_Billstedt_005__1456700749.jpg160227_Kellerbrand_Billstedt_001__1456700765.jpg160227_Kellerbrand_Billstedt_003__1456700778.jpg160227_Kellerbrand_Billstedt_002__1456700798.jpg160227_Kellerbrand_Billstedt_004__1456700811.jpg160227_Kellerbrand_Billstedt_006__1456700824.jpg160227_Kellerbrand_Billstedt_007__1456700837.jpg160227_Kellerbrand_Billstedt_008__1456700851.jpg160227_Kellerbrand_Billstedt_009__1456700865.jpg

Schwerer Unfall geht glimpflich aus - 19.02.2016

Hamburg (ct) - Am Freitagabend kam es in Hamburg – Hammerbrook zu einem schweren Verkehrsunfall. An der Kreuzung Spaldingstraße ecke Hammerbrookstraße stießen die zwei Pkws aus noch nicht bekannten Gründen zusammen. Der Toyota überschlug sich und knickte eine Ampel um. Wie durch ein Wunder kamen alle beteiligten leicht verletzt mit dem schrecken davon. Die Spaldingstraße musste für die Zeit der Rettungs- und Aufräumarbeiten stadteinwärts gesperrt werden.

 

Fotos: Christian Timmann

 

160219_VU_Spaldingstrasse_002__1455919398.jpg160219_VU_Spaldingstrasse_001__1455919382.jpg160219_VU_Spaldingstrasse_003__1455919411.jpg160219_VU_Spaldingstrasse_004__1455919423.jpg160219_VU_Spaldingstrasse_005__1455919435.jpg160219_VU_Spaldingstrasse_006__1455919449.jpg160219_VU_Spaldingstrasse_007__1455919461.jpg160219_VU_Spaldingstrasse_008__1455919477.jpg

Seite: 1
Login