Wohnungsdurchsuchung: Polizei findet Rauschgift und Waffen - 09.11.2012

Ratzeburg (ots/ren) - Beamte der Kriminalpolizei Ratzeburg durchsuchten heute Morgen im Rahmen eines Ermittlungsverfahrens die Wohnung eines 29- jährigen Ratzeburgers. Der Mann steht in dringendem Verdacht seit Januar 2012 im Bereich von Ratzeburg mit Marihuana gehandelt zu haben. Bereits im August nahmen die Beamten einen 28- jährigen Ratzeburger fest, der in dringendem Verdacht stand, von April 2011 bis Juni 2012 überwiegend Marihuana und Amphetamine an Jugendliche im Alter zwischen 15 und 17 Jahren sowie in mehrere Fällen an einen 13- jährigen Jungen verkauft zu haben. Im Zuge dieses Ermittlungsverfahrens verdichteten sich die Hinweise auf den 29- jährigen. Die Staatsanwaltschaft Lübeck beantragte beim Amtsgericht Lübeck die Durchsuchung seiner Wohnung, wobei die Beamten heute Morgen dort knapp 500 Gramm Marihuana, zwei Luftgewehre und eine CO2- Luftdruckwaffe beschlagnahmten. Er war bisher nicht polizeilich in Erscheinung getreten und lehnte ein Vernehmungsangebot ab. Da keine Haftgründe vorliegen befindet sich der Mann wieder auf freiem Fuß. Die Kriminalpolizei prüft derzeit, ob ein Verstoß gegen das Waffengesetz vorliegt. Die Ermittlungen werden weiter andauern.

 

Foto: Kripo Ratzeburg

 

IMG_6437_Kopie__1352475297.jpg

Glatteis: Vier Verletzte bei Strukdorf - 28.10.2012

Strukdorf (am) - Am Sonntagvormittag kam es auf der alten Bundesstraße 206, Höhe Strukdorf, zu einem schweren Verkehrsunfall bei dem vier Insassen eines Pkws zum Teil schwer verletzt wurden.

Eine Frau aus Niedersachsen befuhr mit ihrem Pkw Chevrolet Matiz, die alte Bundesstraße 206 aus Geschendorf kommend in Richtung Mönkhagen. Gegen 10.00 Uhr kam der Pkw in Höhe Strukdorf von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum.

Hierbei wurden die Fahrerin sowie die drei weiteren Insassen verletzt. Der schwerverletzte Beifahrer wurde mit einem Rettungshubschrauber in das UKSH nach Lü beck geflogen. Es handelt sich hierbei um einen in Flensburg wohnenden Stiefbruder der Fahrerin.

Die Fahrerin und ihre zwei hinten im Fahrzeug sitzenden drei- und achtjährigen Kinder wurden mit Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Weitere Angaben zu Art und Schwere der Verletzungen können zurzeit nicht gemacht werden.

Die zum Teil spiegelglatte Fahrbahn wurde während der Unfallaufnahme für etwa eine Stunde voll gesperrt. Die Polizei veranlasste aufgrund der Glätte eine zusätzliche Streuung der Straße.

 

Fotos: Arne Mundt

 

AM28102012-unfallstrukdorf-002__1351427327.jpg

AM28102012-unfallstrukdorf-001__1351427336.jpg

AM28102012-unfallstrukdorf-003__1351427346.jpg

Bremse heiß gelaufen - 23.10.2012

A1 Kreuz Ost (ct) - Am Dienstagabend beschäftigte eine heiß gelaufene Bremse an 3 Achsen des Aufliegers die Einsatzkräfte aus Oststeinbek. Am Kreuz Ost merkte der Lkw Fahrer, dass etwas nicht stimmt, fuhr auf den Standstreifen und führte erste Löschversuche mit dem Feuerlöscher durch. Temperaturen über 102° Grad konnten die Einsatzkräfte mit der Wärmebildkamera an den Rädern messen. Mit dem Schnellangriff wurde der Sattelauflieger in dem Bereich der Räder gekühlt. Verständigte Mechaniker waren nur kurze Zeit später da und lösten die Bremsen um anschließend mit dem Sattelzug langsam von der Autobahn A1 runter zu fahren. Zeitweise war der Verkehr auf eine Spur in Richtung Lübeck reduziert. 

 

Fotos: Christian Timmann

 

CT121023K_Bremse_A1_008__1351015935.jpgCT121023K_Bremse_A1_001__1351015950.jpgCT121023K_Bremse_A1_002__1351015963.jpgCT121023K_Bremse_A1_003__1351015979.jpgCT121023K_Bremse_A1_004__1351015997.jpgCT121023K_Bremse_A1_005__1351016011.jpgCT121023K_Bremse_A1_006__1351016026.jpgCT121023K_Bremse_A1_007__1351016039.jpg

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42
Login