Ehemalige Gaststätte in Wahlstedt niedergebrannt - 17.11.2013

Wahlstedt (am) - Großalarm am Wochenende in Wahlstedt: In der Nacht zu Sonntag brannte eine ehemalige Gaststätte in der Waldstraße komplett nieder. Gegen 1 Uhr rückte die Feuerwehr Wahlstedt mit einem Großaufgebot zur Brandstelle aus. Vor Ort war für die Feuerwehr jedoch nicht mehr viel zu Retten – das Gebäude brannte bereits in voller Ausdehnung. Ein angrenzendes Wohnhaus wurde durch die Feuerwehr geschützt.

 

Mehrere Feuerwehrleute versuchten unter Atemschutz das Gebäude zu löschen. Ein Innenangriff war für die Wehrleute nicht mehr möglich da das Gebäude teilweise schon eingestürzt war. Zur Unterstützung wurde aus Bad Segeberg die Drehleiter der freiwilligen Feuerwehr dazu gerufen.

 

Im weiteren Einsatzverlauf wurden die Feuerwehren aus Wittenborn und Fahrenkrug ebenfalls alarmiert. Die Kriminalpolizei hat vor Ort die Ermittlungen aufgenommen.  Für die Löscharbeiten wurde die Nordlandstraße und die Waldstraße komplett gesperrt. 

 

Fotos: Arne Mundt

 

AM17112013-feuer-001__1384685573.jpgAM17112013-feuer-002__1384685581.jpgAM17112013-feuer-003__1384685588.jpgAM17112013-feuer-004__1384685600.jpgAM17112013-feuer-005__1384685606.jpgAM17112013-feuer-006__1384685614.jpgAM17112013-feuer-007__1384685631.jpg

Kleinlaster in Flammen - 04.11.2013

Hamburg (ct) - Am Montagabend stand im Stadtteil Öjendorf ein Kleinlaster in Flammen. Mysteriöser weiße stand das Fahrzeug abgeschlossen und quer auf in der Öjendorfer Höhe als die Einsatzkräfte eintrafen. Mit einem C-Rohr bekämpfte der Angriffstrupp mit Atemschutz das Feuer. Die Flammen waren schnell gelöscht, ein BMW der ebenfalls in der Straße stand wurde im vorderen Bereich in Mitleidenschaft gezogen. Wieso es zu dem Feuer kam, muss nun die Polizei klären.

 

Fotos: Christian Timmann

 

131105_Kleinlaster_brennt_004__1383666301.jpg131105_Kleinlaster_brennt_001__1383666619.jpg131105_Kleinlaster_brennt_002__1383666631.jpg131105_Kleinlaster_brennt_003__1383666647.jpg131105_Kleinlaster_brennt_005__1383666659.jpg131105_Kleinlaster_brennt_006__1383666675.jpg131105_Kleinlaster_brennt_007__1383666709.jpg

Feuer zerstört Fischereiverein in Bad Segeberg - 17.10.2013

Bad Segeberg (ots) - Gegen 23:15 Uhr meldeten mehrere Anrufer aus den Kliniken und Vitalia Seehotel ein größeres Feuer auf der anderen Seeseite. Es solle der Segelclub brennen.

Die Leitstelle löste sofort Alarm für die Freiwillige Feuerwehr Bad Segeberg aus und informierte die Polizei. Als die ersten Kräfte der Feuerwehr bereits 6 Minuten nach der Alarmierung vor Ort eintrafen, stellten diese fest, dass es sich bei dem Brandobjekt um die reetgedeckte Fischerkate des Segeberger Sportfischervereins handelte. Diese brannte bereits in voller Ausdehnung.

 Umgehend wurde mit der Brandbekämpfung begonnen. Die Kate ( 15 x 6m) steht auf Stelzen im Wasser und es schließt unmittelbar die Steganlage mit den Fischerbooten an. Hier versuchten die Einsatzkräfte, die Boote abzutauen, um sie aus der Gefahr zu entfernen. Einige sind durch die Wärmestrahlung dennoch in Mitleidenschaft gezogen worden. Bereits gegen 00:06 konnte "Feuer in der Gewalt" gemeldet werden.

In der Kate waren neben Geräte zur Fischverwertung wie Waagen oder Transportbehälter auch Spinde der ca. 100 Mitglieder untergebracht, in denen unter anderem zeitweise die Angelausrüstungen eingelagert war. An der Kate entstand Totalschaden. Die Feuerwehr konnte ein Übergreifen des Feuers auf den benachbarten Segelclub verhindern. Nachlöscharbeiten dauerten bis gegen 3 Uhr.

Da Brandschutt in den See gelangt war, entschied die Einsatzleitung eine Ölsperre durch das THW legen zu lassen, damit sich Russ- und Brandteile nicht im See verteilen können. Die Wasserbehörde des Kreises nahm die Schadensstelle in Augenschein und wird am Tage über weitere Massnahmen entscheiden. Der EON Notdienst kümmerte sich um den Hausanschluss, der abgeschaltet wurde.

AM17102013-feuerse-004__1381967251.jpgAM17102013-feuerse-001__1381967258.jpgAM17102013-feuerse-002__1381967265.jpgAM17102013-feuerse-003__1381967272.jpgAM17102013-feuerse-005__1381967280.jpg

Login