Fahrzeug prallt gegen Gasverteiler - 02.01.2010

Sülfeld (am) - In Sülfeld ist am Sonntag gegen 14 Uhr eine Frau gegen einen Hauptverteiler der EOn Hanse gefahren. Die Frau war auf der Strecke von Borstel in Richtung Sülfeld unterwegs. Direkt hinter einer Kurve kam die Frau auf Grund der Straßenglätte ins Schleudern und krachte in einen Gasverteiler der neben der Straße stand. Für die Feuerwehren aus der Umgebung wurde Großalarm ausgelöst. Ein Erkundungstrupp mit speziellen Gasmeßgeräten wurde angefordert.

Unter Atemschutz wurde der direkte Bereich um die Unfallstelle herum untersucht. Nach der Messung konnte die Feuerwehr die Absperrgrenzen ziehen. Mehrere hundert Meter wurde der Bereich der Unfallstelle abgesichert. Die Feuerwehr sicherte von beiden Seiten mit bereitgelegten Schläuchen. Tanklöschfahrzeuge wurden in Stellung gebracht. Ein Wasserwerfer wurde aufgebaut um in Notfall sofort einzugreifen. Mehrere Feuerwehrmänner legten sich vorsorglich Hitzeschutzanzüge an. Ein Rettungswagen stand Stundenlang in Bereitstellung. Die EOn Hanse ließ aus Hamburg einen eigenen Spezialtrupp anfordern. Der Trupp grub das Gasrohr aus und klemmte dieses ab. Das Fahrzeug stand direkt auf dem Verteilerkasten so dass ein herankommen äußerst schwierig war.

Die Mitarbeiter von EOn mussten das Rohr ausgraben während das Gas weiterhin unkontrolliert ausströmte. Die Feuerwehr ließ zur Unterstützung und zur Messung der Gaskonzentration den ABC-Zug aus Bad Segeberg anrücken.  Mehrere Stunden dauerte der Einsatz. Da die Hauptgasleitung  betroffen war, war Sülfeld stundenlang ohne Gasversorgung.

 

Fotos: Arne Mundt

AM02012011-gassuelfeld-003__1293986556.jpgAM02012011-gassuelfeld-001__1293986568.jpgAM02012011-gassuelfeld-002__1293986575.jpgAM02012011-gassuelfeld-004__1293986582.jpgAM02012011-gassuelfeld-005__1293986592.jpgAM02012011-gassuelfeld-006__1293986598.jpgAM02012011-gassuelfeld-007__1293986605.jpg

Schwimmponton und zwei Boote gesunken - 12.12.2010

Hamburg (shp) - Am Sonntagmorgen sah man nur noch das Dach eines 30 Meter großen Schwimmponton das aus unbekannten Gründen im Oortkatenufer gesunken ist und mindestens 2 Boote mit sich unters Wasser riss. Weitere Boote konnten von den alarmierten Feuerwehrkräften mit mehreren Kleinbooten vom Ponton gelöst und umgesetzt werden. Ein größeres Problem war beim Umsetzen der Boote an andere Pontons die dicke Eisschicht, die das Manövrieren der Boote erschwerte. Ein Schiff der Wasserschutzpolizei beschäftigte sich mit dem Brechen der Eisschicht an den intakten Pontons. Die Bergung des Pontons sowie der gesunkenen Boote erfolgt zu einem späteren Zeitpunkt mit niedrigerem Wasserstand.

Fotos: Christian Timmann

 

CT101212_Oortkaten_011__1292159593.jpgCT101212_Oortkaten_001__1292159608.jpgCT101212_Oortkaten_002__1292159623.jpgCT101212_Oortkaten_003__1292159632.jpgCT101212_Oortkaten_005__1292159657.jpgCT101212_Oortkaten_006__1292159669.jpgCT101212_Oortkaten_007__1292159681.jpgCT101212_Oortkaten_008__1292159702.jpgCT101212_Oortkaten_009__1292159713.jpgCT101212_Oortkaten_010__1292159724.jpgCT101212_Oortkaten_011__1292159735.jpg

Hund im Fuchsbau verschwunden - 10.12.2010

Hamburg (shp) - Eine Hundesitterin war grade mit mehreren Hunden im Öjendorfer Park unterwegs als sich der Jack-Russel Terrier „Lucie“ von der Gruppe löste und in einem Hügel verschwand. Schnell stellte sie fest, dass Lucie in einen Fuchsbau war und nicht mehr raus kam. Das alarmierte HLF der Berufsfeuerwehr Wandsbek rückte an um den Jack-Russel Terrier zu befreien. Mit Schaufeln, Motorsägen, Eisenstangen und Forken konnte das Erdreich aufgenommen werden. Versuche den Hund zu greifen und aus den Fuchsbau raus zu ziehen schlugen jedoch fehl. Nach rund einer Stunde graben lief sie dann auch einmal raus. Die Hundesitterin, sowie die Besitzer waren froh, ihre kleine „Lucie“ wieder in die Arme  schließen zu können.

Fotos: Christian Timmann

 

CT101209_Oejendorfer_Park_001__1292021105.jpgCT101209_Oejendorfer_Park_002__1292021115.jpgCT101209_Oejendorfer_Park_003__1292021123.jpgCT101209_Oejendorfer_Park_004__1292021131.jpgCT101209_Oejendorfer_Park_005__1292021142.jpgCT101209_Oejendorfer_Park_006__1292021150.jpgCT101209_Oejendorfer_Park_007__1292021157.jpgCT101209_Oejendorfer_Park_Breit__1292021165.jpg

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8
Login