Groß Sarauer Feuerwehr ohne Nachwuchssorgen - 13.02.2011

Groß Sarau (shp) - Für die Freiwillige Feuerwehr Groß Sarau sind die immer wieder angesprochenen Nachwuchssorgen kein Problem. Das wurde auf der am Freitagabend stattgefundenen Jahreshauptversammlung der Brandschützer noch einmal herausgestellt. Dem von Wehrführer Walter Kähler verlesenen Jahresbericht war zu entnehmen, dass die Wehr am 31.Dezember 2010 einen Personalstand von 44 aktiven davon eine Frau und 19 Ehrenmitglieder hatte. „Von den 44 aktiven sind sogar 16 Mann sowie unsere Frau Atemschutzgeräteträger“, berichtete Walter Kähler. Weiterhin erwähnte sein Stellvertreter Volker Langhans, dass die Sarauer Wehr zu 23 Einsätzen im abgelaufenen Jahr ausgerückt ist. „Im einzelnen waren es neun Brandeinsätze, 13 technische Hilfeleistungen sowie eine Alarmübung“. 35 Prozent dieser Einsätze wurden sogar außerhalb der Gemeinde abgearbeitet. Holger Eichholz sagte in seinem Bericht zur Ausbilungssituation: „Leider müssen einige Kameraden für manche Lehrgänge an der Kreisfeuerwehrzentrale in Elmenhorst bis zu zwei Jahre Wartezeit in Kauf nehmen“. „Das ist gerade für jüngere Kameraden eine nicht so erfreuliche Sache“, so Eichholz weiter. Die Ausrüstung der Sarauer Wehr ist dagegen auf vorbildlichen Stand. Im Anschluss erhielten Drefs und Johann  Derlin sowie Henning Kropp für ihre hohe Einsatzbeteiligung ein kleines Dankeschön überreicht. Bei den folgenden Wahlen wurden Tobias Albrecht, Siegfried Peters und Marco Fieger zum Festausschuss gewählt. Jörn Kumbartzki wurde 2. Kassenprüfer. Andre Ullrich wurde nach seiner bestandenen Anwärterausbildung in die aktive Wehr übernommen und zum Feuerwehrmann befördert. Weiterhin beförderte Wehrführer Walter Kähler Hendrik Kropp, Henrik Langhans, Jürgen Quitzau, Klaus Schlichting und Ines Dohrendorf zum Oberfeuerwehrmann / -frau. Drefs Derlin wurde Hauptfeuerwehrmann. Tobias Albrecht, Frank Berlan und Martin Dohrendorf erhielten den Dienstgrad Hauptfeuerwehrmann drei Sterne. Für langjährige Mitgliedschaft wurden Frank Berlan (10 Jahre), Karl-Heinz Krüger und Martin Dorendorf (30 Jahre) und Hans Rohweder für (60 Jahre) Feuerwehrdienst geehrt. Hubert Barnick und Roman Rosinski wurden am Schluss der Versammlung in die Ehrenabteilung überstellt.

 

CNZ13022011-025b__1297630520.jpgCNZ13022011-005b__1297630528.jpgCNZ13022011-017b__1297630535.jpg

Henning Witten ist neuer Wehrführer in Bliestorf - 10.02.2011

Bliestorf (shp) - Führungswechsel bei der Freiwilligen Feuerwehr Bliestorf: Nach zwei Jahren als Wehrführer gab Heiko Wulff das Amt aus persönlichen und beruflichen Gründen ab. Zu seinem Nachfolger wählten die Bliestorfer Feuerwehrleute während ihrer Jahreshauptversammlung am 08. Januar mehrheitlich Henning Witten, der bisher seit dem 04.01.2003 das Amt des Gerätewartes sowie seit dem 13.04.2007 das Amt des Gruppenführers besetzte. Bei der am Dienstagabend stattgefundenen Gemeinderatsversammlung wurde Henning Witten (33) als jüngster Wehrführer der Gemeinde von Bürgermeister Rolf Feddern vereidigt. Heinning Witten ist gelernter KFZ Meister und seit Oktober 2000 bei der Lübecker Berufsfeuerwehr tätig. Rolf Feddern sowie die Bliestorfer Wehr dankte Heiko Wulff für die geleistete Arbeit und stete Einsatzbereitschaft. Reinhold Kock ist weiterhin stellvertretender Wehrführer.

 

CNZ09022011-010b__1297375251.jpgCNZ09022011-002b__1297375275.jpgCNZ09022011-003b__1297375283.jpg

JHV der Bad Oldesloer Jugendfeuerwehr - 17.01.11

Bad Oldesloe (shp) - Auf ein erfolgreiches und arbeitsreiches Jahr konnte die Jugendfeuerwehr Bad Oldesloe am Montagabend auf der Jugendversammlung zurück blicken. Beim Amtsfeuerwehrfest in Eichede erreichten sie den 1. Platz und auch beim Spiel ohne Grenzen auf dem Kreiszeltlager in Scharbeutz waren die Jugendlichen unter den Top 3. Außerdem nahmen sie erfolgreich mit einer gemischten Gruppe aus Westerau und Klein Wesenberg an der Leistungsspangenabnahme in Glinde teil. Insgesamt fanden 17 Ausbildungsdienste statt“, konnte Jugendgruppenleiter Christopher Kort berichten. „Außerdem unterstützen wir die Kurpark AG bei ihren zahlreichen Veranstaltungen sowie die Kinderstadt Stormini.“ Sehr zur Zufriedenheit des Bürgermeisters Tassilo von Bary, der das große Engagement in der Öffentlichkeitsarbeit lobte. Auch der Kreisjugendfeuerwehrwart, Dirk Tschechne, ist zufrieden mit der Oldesloer Jugendwehr. „Ich freue mich, dass ihr an den zahlreichen Veranstaltungen der Kreisjugendfeuerwehr Teil nehmt“, erklärt der Zarpener der auch die Grüße der Kreisjugendfeuerwehr ausrichtete.  Dann galt es einen neuen Jugendausschuss zu wählen. Neuer Jugendgruppenleiter wurde Kai Ludwig. Zur Unterstützung stehen ihm Tobias Kort und Robert Kupitz als Jugendgruppenführer zur Seite. Neuer Kassenführer wurde Tim Stut und Dominik Koltze wurde zum Schriftführer gewählt. Eine besondere Ehrung bekamen die 3 Kameraden, die in die Einsatzabteilung wechseln werden. Kevin Bock, Christopher Kort und Jörn Stut haben gemeinsam über 20 Jahre Jugendfeuerwehrzeit auf dem Buckel und führten seit 2 Jahren durch die Arbeit im Jugendausschuss die Spitze der Jugendwehr an. Als Dank bekamen sie vom Jugendfeuerwehrwart Christoph Scharmer ein Präsent mit ihren Jugendfeuerwehrdienstausweisen übergeben.
Neben der Ehrung galt es für den stellv. Ortswehrführer Kai-Uwe Gatermann 6 neue Jugendliche in die Jugendwehr aufzunehmen. Er verpflichtete sie per Handschlag auf die Jugendordnung. Danach wurde die Jugendversammlung von dem neu gewählten Jugendgruppenleiter geschlossen.

 

2011-01-17_Neuer_Jugendausschuss_1.JPG__1295469408.jpg2011-01-17_Neuer_Jugendausschuss_2.JPG__1295469421.jpg2011-01-17_Neuer_Jugendausschuss_3.JPG__1295469433.jpg

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11
Login