Containerbrand in Ratzeburg - 21.11.2010...

Ratzeburg (shp) – Ein am Sonntagmorgen gegen 02:06 Uhr bemerkter brennender Papiercontainer in der Sedanstraße bescherte den Ratzeburger Feuerwehrleuten eine kurze Nacht. „Der etwa halbvolle Papiercontainer unterhalb des Marktkauf Parkplatz brannte beim unserm Eintreffen bereits in voller Ausdehnung“, sagte Einsatzleiter Michael Dawert. Die Einsatzkräfte löschten den Brand mit einem C- Rohr sowie anschließend mit einem Wasser Schaumgemisch. Nach zehn Minuten war der Brand gelöscht. Die Polizei geht in diesem Fall eindeutig von Brandstiftung aus. Wer Hinweise hat möge sich bitte mit der Polizei unter 04541-8090 in Verbindung setzen.

 

Fotos: Christian Nimtz

 

 

CNZ21102010-050b__1290367239.jpgCNZ21102010-052b__1290367251.jpgCNZ21102010-053b__1290367260.jpgCNZ21102010-054b__1290367270.jpg

Feuer in Gartenkolonie - 14.11.2010

Hamburg (shp) - Gegen 23 Uhr bemerken Anwohner einen Brand in der Laubenkolonie des Kleingartenvereins 628 an der Ottilie-Baader-Straße. Als die ersten Kräfte der Polizei ankamen stand die Gartenlaube bereits in Vollbrand und drohte auf umliegende Gartenlauben überzugreifen.
Die Kräfte der FF Nettelnburg und der BF Billstedt hatten das Feuer mit mehreren C-Rohren schnell unter Kontrolle.

Zur Brandursache konnte noch nichts gesagt werden, da es jedoch immer wieder in der Laubenkolonie zu Bränden und Einbrüchen kam, kann Brandstiftung nicht ausgeschlossen werden.

Fotos: Christian Timmann

 

CT101112_Gartenlaube_001__1289768366.jpgCT101112_Gartenlaube_002__1289768378.jpgCT101112_Gartenlaube_003__1289768387.jpgCT101112_Gartenlaube_004__1289768394.jpgCT101112_Gartenlaube_005__1289768401.jpgCT101112_Gartenlaube_006__1289768411.jpg

Kellerbrand im leer stehenden Autohaus - 27.10.2010

Mölln (shp) - Dramatische Minuten am Dienstagmorgen Im Wasserkrüger Weg: Gegen 3:48 Uhr morgens meldeten Anrufer der Polizei eine starke Rauchentwicklung aus dem seit Februar 2009 leer stehenden Autohaus Hacke. Als wenige Minuten später ein Streifenwagen der Möllner Polizei eintraf, waren bereits große Teile des gesamten Gebäudekomplexes verqualmt. „Zudem stellten wir fest, dass die Scheiben bereits extrem heiß waren“, berichtet ein Polizeibeamter vor Ort. Aufgrund der unklaren Lage wurde daher die Freiwillige Feuerwehr Mölln alarmiert. „Um den Brandherd in den völlig verrauchten Gebäude schnellstmöglich zu finden brachten wir parallel zum Innenangriff einen Lüfter in Stellung“, sagte Einsatzleiter Torsten Schöpp. Weil vor Ort vorrangig Atemschutzgeräteträger benötigt wurden, alarmierte die Leitstelle zusätzlich die Feuerwehren aus Alt Mölln, Grambek und Breitenfelde. „Nachdem der Angriffstrupp durch den Werkstattbereich im Keller vorgedrungen war, trafen die Einsatzkräfte auf den Brandherd, wo unzählige alte Aktenordner brannten “, berichtet Sven Stonies. Das Feuer selbst war schnell gelöscht, wegen der starken Qualmentwicklung mussten jedoch insgesamt 26 Atemschutztrupps eingesetzt werden. Mit Hilfe der Wärmebildkamera wurden mehrere kleine Glutnester gezielt bekämpft. „Das Feuer selbst hat nur einen geringen Schaden verursacht – viel schlimmer war der Rauch. Er breitete sich im gesamten Gebäude aus“, so Torsten Schöpp. Nachdem die Flammen gelöscht waren, wurde das leer stehende Autohaus kräftig belüftet. Gegen 10:15 Uhr war der Einsatz beendet und die Feuerwehrleute rückten ab. Ein Feuerwehrmann wurde bei den Löscharbeiten verletzt und musste von einer Rettungswagenbesatzung behandelt werden. Der Wasserkrüger Weg war während der Löscharbeiten im betroffenen Bereich für längere Zeit komplet gesperrt. Die Brandursache ist nach Aussage der Polizei noch unklar. Weil das Gebäude aber bereits seit längerer Zeit komplett Stromlos war, ist Brandstiftung nicht ausgeschlossen. Die Kriminalpolizei nahm noch am Morgen die Ermittlungen auf. Dabei kam auch ein Brandmittelspürhund zum Einsatz. Die Höhe des Sachschadens konnte noch nicht beziffert werden.

 

CNZ26102010-174b__1288200725.jpgCNZ26102010-159b__1288200738.jpgCNZ26102010-161b__1288200747.jpgCNZ26102010-162b__1288200758.jpgCNZ26102010-186b__1288200770.jpgCNZ26102010-188b__1288200781.jpgCNZ26102010-199b__1288200798.jpg

Login