Straßenglätte - Zu weit gerutscht - 20.12.2010

Hamburg (ct) - Autofahrer guckten nicht schlecht als sieh im Reinskamp in einer Kurve beim Öjendorfer Park das Heck eines Ford Mondeos sahen das in die Luft ragte.

Die Wetterverhältnisse machen die Straße im Bereich der Kurve extrem Glatt. Dieses bemerkte der Fahrer des Mondeo zu spät und rutschte ungewollt auf einen Erdhügel mit Steinen. Die Polizei nahm den Unfall auf, ein Abschlepper des ADAC befreite nach einiger Zeit den Fahrer aus der misslichen Lage.Fotos:

Christian Timmann

 

CT101220_Oejendorf_003__1292942400.jpgCT101220_Oejendorf_002__1292942414.jpgCT101220_Oejendorf_001__1292942423.jpg

Schwerer Verkehrsunfall auf der A1 - 20.12.2010

Barsbüttel (ct) - Einen Kilometer vor der Abfahrt Barsbüttel kam es am Montagmorgen zu einem schweren Verkehrsunfall mit vier beteiligten Fahrzeugen. Ein portugiesischen Lkw-Fahrer sah wir vor ihm 2 Lkws ins rutschen kamen und wollte daraufhin ausweichen. Beim ausweichen geriet der Aufliegen des Lkws ins Schleudern und prallte gegen den Opel Corsa und stürzte mit mehreren Tonnen Granulat beladen auf die Beifahrerseite des Pkws. „Als ich gesehen hab, wie der Unfall passierte, habe ich meinen Lkw auf dem Standstreifen abgestellt und bin zum Helfen zur Verletzten Frau im Opel Corsa gelaufen“ So ein Lkw-Fahrer vor Ort. Die Fahrerin des Opels konnte mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden. Die alarmierten Kräfte der Feuerwehren Stapelfeld, Braak, Stellau und Großhansdorf pumpten die kaputten Tanks ab und streuten die ausgelaufenen Betriebsmittel mit Bindemittel ab. Aufgrund der Alarmierung mit mehreren eingeklemmten Personen unter dem Lkw rückte die Berufsfeuerwehr Hamburg mit einem Kran an. Dieser brauchte jedoch an der Einsatzstelle nur noch den Auflieger aufrichten.  Die Autobahn in Fahrtrichtung Süden war für die Rettungs- und Aufräumarbeiten über mehrere Stunden gesperrt, der Verkehr staute sich über 20 km zurück.

Fotos: Christian Timmann

 CT101220_A1_004__1292850857.jpgCT101220_A1_001__1292850873.jpgCT101220_A1_002__1292850882.jpgCT101220_A1_003__1292850895.jpgCT101220_A1_005__1292850907.jpgCT101220_A1_006__1292850919.jpgCT101220_A1_007__1292850939.jpgCT101220_A1_008__1292850952.jpgCT101220_A1_009__1292850965.jpgCT101220_A1_010__1292850980.jpgCT101220_A1_011__1292850990.jpgCT101220_A1_012__1292851005.jpgCT101220_A1_Breit__1292851021.jpg

Personensuche in Wentorf bei Hamburg - 19.12.2010

Wentorf/HH (shp) - Am Sonntagmittag wurde gegen 12 Uhr ein 71-jähriger demenzkranker Mann in Wentorf bei Hamburg als vermisst gemeldet.

Ab 14 Uhr machten sich die Feuerwehren aus Wentorf und Umgebung auf die Suche. Im Feuerwehrhaus der Freiwilligen Feurwehr Wentorf richtete sich die Technische Einsatzleitung ein und koordinierte den Einsatz. Auch Hunderettungsstaffeln aus Stormarn und Herzogtum-Lauenburg rückten an. Über 100 Helfer machten sich auf die Suche, es wurden Bürger befragt und Waldstücke durchlaufen. Probleme bereiteten den Helfern die durch den Schnee glatten Wege: Ein Fahrzeug fuhr sich im Wald fest und musste mit Hilfe einer Seilwinde von einem Rüstwagen aus seiner misslichen Lage gezogen werden. Gegen 18 Uhr dann Entwarnung: Der Mann hatte sich zwischenzeitlich selbst in ein Krankenhaus begeben.

SHP19122010-perssuche-004__1292786989.jpgSHP19122010-perssuche-001__1292786998.jpgSHP19122010-perssuche-002__1292787018.jpgSHP19122010-perssuche-003__1292787026.jpgSHP19122010-perssuche-005__1292787034.jpgSHP19122010-perssuche-006__1292787043.jpg

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34
Login