Feuer im Autohaus - 20.01.2012

Reinbek (shp) - Am frühen Freitagmorgen kam es im Mercedes-Autohaus Mühle in Reinbek zu einem Feuer. Gegen 5 Uhr rückte die Reinbeker Feuerwehr, eine Rettungs- sowie eine Streifenwagenbesatzung zum Autohaus in die Gutenbergstraße aus. Dort hatten im Verkaufsraum Mobiliarteile und Einrichtungsgegenstände Feuer gefangen. Mit einem C-Rohr hatten die Feuerwehrleute den Brand zwar schnell gelöscht, dennoch war der Verkaufsraum durch den Brandrauch stark verqualmt. Mit zwei Hochdruckbelüftern wurde der Raum belüftet. Zur Sicherheit wurde anschließend noch mit einer Wärmebildkamera nach versteckten Brandnestern gesucht. Menschen kamen bei dem Feuer nicht zu Schaden, die genaue Brandursache und die Schadenshöhe sind noch unklar.

 

Fotos: SHP

 

_93N9285__1327164113.jpg_93N9309__1327164125.jpg_93N9312__1327164135.jpg_93N9320__1327164152.jpg_93N9327__1327164163.jpg

Auf Probefahrt gegen Baum - Zwei Verletzte - 20.01.2012

Bargteheide (am) - Schnee und Straßenglätte überraschte viele Autofahrer am Freitagmorgen. Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt verwandelten sich einige Straßen in Eisbahnen - der Neuschnee sorgte zusätzlich für Straßenglätte. In Bargteheide rutschte ein Autofahrer mit einem Geländewagen gegen einen Baum. Er war mit einer weiteren Person gegen 8.20 Uhr im Waldweg in Bargteheide unterwegs. Das Fahrzeug wurde nach einem werkstattaufenthalt probegefahren. Der Geländewagen kam von der Straße ab und krachte gegen einen Baum. Das Fahrzeug kam auf einem Erdwall zum stehen. „Die Beifahrerin konnte aus dem Fenster klettern“ erklärte Feuerwehreinsatzleiter Sven-Arne Werner. Der Fahrer musste jedoch durch die Feuerwehr aus dem Wrack gerettet werden. Die Fahrertür und ein Holm musste mit hydraulischem Rettungsgerät vom Fahrzeug abgetrennt werden. Da das Fahrzeug auf einem Erdwall stand, musste die Feuerwehr das Fahrzeug zunächst stabilisieren. Der Rettungsdienst versorgte zwei Verletzte und verbrachte diese ins Krankenhaus.

 

Fotos: Arne Mundt

 

AM20012012-unfall-001__1327057661.jpg

AM20012012-unfall-002__1327057671.jpg

AM20012012-unfall-003__1327057680.jpg

AM20012012-unfall-004__1327057689.jpg

AM20012012-unfall-005__1327057697.jpg

AM20012012-unfall-006__1327057706.jpg

AM20012012-unfall-007__1327057713.jpg

Schwerer Verkehrsunfall auf der A25 - 17.01.2012

Hamburg (shp) - Schwere Verletzungen erlitt am frühen Dienstagabend ein Autofahrer auf der Autobahn 25 zwischen der Anschlussstelle Allermöhe-West und dem Dreieck Süd/Ost.
Aufgrund einer Geschwindigkeitsbegrenzung verringerte der Fahrer eines Mazda sein Tempo. Eine hinter ihm fahrende Frau in einem VW Polo bemerkte dies zu spät und fuhr auf den Mazda auf. Beide Fahrzeuge gerieten ins Schleudern und prallten gegen die rechte Leitplanke. Der 52-jährige Fahrer des Mazda wurde schwer in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Dabei zog er sich schwere Schulter- und Rippenverletzungen zu. Nach der Befreiung durch die Feuerwehr wurde er in ein Krankenhaus befördert. Die 28-jährige Fahrerin des Polo wurde bei dem Unfall leicht verletzt und ebenfalls in ein Krankenhaus gebracht. Für die Rettungsarbeiten war die Autobahn in Richtung Westen rund zwei Stunden voll gesperrt.

 

Fotos: SHP

 

20120117-DBO-12222.1__1327164312.jpg20120117-DBO-12216.1__1327164350.jpg20120117-DBO-12230.1__1327164365.jpg20120117-DBO-12246.1__1327164373.jpg20120117-DBO-12247.1__1327164381.jpg20120117-DBO-12251.1__1327164389.jpg

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42
Login