Unfall auf der B404 - Polizei verunglückt auf dem Weg zum Einsatz - 17.04.2011

Todendorf (am) - In der Nacht zu Sonntag wurde der Polizeileitstelle in Lübeck ein Verkehrsunfall auf der B404 gemeldet. Doch die Anruferin wusste nicht wo sie sich befand. Aufgrund der ersten Meldung nach zwei eingeklemmten Personen wurde ein Großaufgebot an Polizeifahrzeuge in Marsch gesetzt. Die Strecke der B404 zwischen Geesthacht und der A21 am Kreuz Bargteheide wurde abgefahren. Ziemlich schnell wurde die Unfallstelle gefunden. Kurz hinter der Anschlussstelle Todendorf lag das Fahrzeug auf der Seite neben der Fahrbahn im Graben. Die Feuerwehr und Rettungswagen wurde vorsichtshalber zur Einsatzstelle entsandt. Doch die beiden Insassen konnten das Fahrzeug fast unverletzt verlassen.


Auf dem Weg zu der Einsatzstelle verunglückte ein Polizeifahrzeug aus Ahrensburg in der Nähe von Todendorf. Das Fahrzeug kam auf einer kurvenreichen Landstraße von der Fahrbahn ab und schleuderte auf ein Feld. Die Polizisten hatten Glück im Unglück und blieben unverletzt.

Fotos: Arne Mundt

 

AM17042011-vub404-004__1303027033.jpgAM17042011-vub404-001__1303027041.jpgAM17042011-vub404-002__1303027049.jpgAM17042011-vub404-003__1303027056.jpg

Rundballen gehen in Flammen auf - 17.04.2011

Blunk (am) - Eine Partygesellschaft in Blunk (Kreis Segeberg) feierte in der Nacht zu Sonntag auf einem Feld eine kleine private Grillparty. Es wird gegrillt, getrunken und auch ein Lagerfeuer entfacht. Doch plötzlich brennt nicht nur das Lagerfeuer, sondern auch ein Haufen von über 100 Rundballen. Die Feuerwehr musste mit einem Großaufgebot anrücken um die Flammen zu löschen. Fernab von allen Wasserentnahmestellen und befestigten Wegen musste die Feuerwehr mehrere hundert Meter weit die Schlauchleitungen verlegen. Mit mehreren Tanklöschfahrzeugen wurde ein Pendelverkehr zwischen der Brandstelle und einem Hydranten aufgebaut. Insgesamt waren mehrere Feuerwehr aus Blunk und Umgebung im Einsatz. Stundenlang mussten rund 80 Feuerwehrleute teilweise unter Atemschutz das Feuer ablöschen. Während der Löscharbeiten ließ sich die Partygesellschaft nicht stören und feierte weiter.

 

Fotos: Arne Mundt

 

AM17042011-feuerblunk-004__1303026781.jpgAM17042011-feuerblunk-001__1303026788.jpgAM17042011-feuerblunk-002__1303026794.jpgAM17042011-feuerblunk-003__1303026803.jpgAM17042011-feuerblunk-005__1303026809.jpgAM17042011-feuerblunk-006__1303026816.jpg

Drei Pkws brannten in Tiefgarage - 10.04.2011

Hamburg (ct) - Sonntagmorgen wurden kurz nach 2 Uhr die Berufsfeuerwehr Bergedorf mit der Freiwilligen Feuerwehr Nettelnburg zu einem Feuer in einer Tiefgarage in Neuallermöhe alarmiert.

Dichter Qualm drang aus den Öffnungen der Garage als die ersten Kräfte der Polizei eintrafen. Die Feuerwehr ging zur Brandbekämpfung mit zwei Trupps und je einen Schaumrohr zu Brandbekämpfung von zwei Seiten vor. Ein Ausbrennen eines VW Kleinbusses sowie das übergreifen auf zwei daneben geparkte Pkws konnte trotz schnellen Eingreifens nicht verhindert werden. Mit einem Druckbelüfter wurde die Garage rauchfrei gemacht, damit die Einsatzkräfte die Fahrzeuge ohne Sichtbehinderungen ablöschen konnten.

Zur Brandursache konnten noch keine Angaben gemacht werden. Die Polizei stellte jedoch fest, dass das Schloss zum öffnen des Tores gewaltsam auseinander genommen wurde.


Fotos: Christian Timmann

 

CT110410_Feuer_Tiefgarage_006__1302434358.jpgCT110410_Feuer_Tiefgarage_001__1302434371.jpgCT110410_Feuer_Tiefgarage_002__1302434386.jpgCT110410_Feuer_Tiefgarage_003__1302434399.jpgCT110410_Feuer_Tiefgarage_004__1302434408.jpgCT110410_Feuer_Tiefgarage_005__1302434446.jpgCT110410_Feuer_Tiefgarage_007__1302434466.jpgCT110410_Feuer_Tiefgarage_008__1302434476.jpgCT110410_Feuer_Tiefgarage_009__1302434485.jpgCT110410_Feuer_Tiefgarage_010__1302434492.jpg

Login