Gartenlaube ausgebrannt - 27.07.2014

Hamburg (ct) - Schon auf der Anfahrt war der Feuerschein von der Einsatzstelle für die Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr Wandsbek und der Freiwilligen Feuerwehr Wandsbek Marienthal ersichtlich. Eine Gartenlaube 6x6 Metern stand in Vollbrand. Über mehrere hundert Metern musste die Wasserversorgung mit Schläuchen bis tief in den Kleingartenverein an der Barsbütteler Straße kurz vor dem Ortseingang Barsbüttel aufgebaut werden. Mit dem vorhandenen Wasser aus dem Wassertank des Löschfahrzeuges wurden die ersten Flammen abgelöscht. Als die Wasserversorgung aufgebaut war, konnten zwei Trupps mit zwei C-Rohren unter Atemschutz die brennende Gartenlaube löschen. 

 

Fotos: Christian Timmann

 

140727_Gartenlaube_abgebrannt_004__1406578993.jpg140727_Gartenlaube_abgebrannt_001__1406579023.jpg140727_Gartenlaube_abgebrannt_002__1406579034.jpg140727_Gartenlaube_abgebrannt_003__1406579044.jpg

Rundballenpresse fängt Feuer - 11.07.2014

Barsbüttel (ct) - Die Landwirte nutzten das gute Wetter am Freitag und rollten das Stroh mithilfe der Rundballenpresse zu Rundballen. Nach einigen Bahnen passiert dann das Unglück, die Rundballenpresse fing Feuer. Schnell steht die Presse in Vollbrand und eine dunkle Rauchwolke stieg auf. Die Freiwillige Feuerwehr Barsbüttel wurde alarmiert und rückte mit zwei Großfahrzeugen an. Das Feuer hatte sich bereits auf Teile des Feldes ausgebreitet. Mit mehreren Strahlrohren griffen die Einsatzkräfte das Feuer von zwei Seiten an. Sobald die Flammen auf die Rundballenpresse eingegrenzt waren, pflügten die Landwirte mit einem Pflug um die Einsatzstelle, um ein weiteres Ausbreiten zu verhindern. Sparsam mussten die Einsatzkräfte mit dem Löschwasser umgehen.

 

Fotos: Christian Timmann

 

140711_Feuer_Rundballenpresse_002__1405104195.jpg140711_Feuer_Rundballenpresse_001__1405104209.jpg140711_Feuer_Rundballenpresse_003__1405104257.jpg140711_Feuer_Rundballenpresse_005__1405104273.jpg140711_Feuer_Rundballenpresse_006__1405104288.jpg140711_Feuer_Rundballenpresse_007__1405104299.jpg140711_Feuer_Rundballenpresse_008__1405104324.jpg140711_Feuer_Rundballenpresse_009__1405104337.jpg140711_Feuer_Rundballenpresse_004__1405104352.jpg

Zugmaschine ausgebrannt - 29.06.2014

Hamburg (ct) - Volltrunken fiel der Fahrer des Sattelzuges bereits negativ bei den anderen Lkw-Fahrern auf. Mit lauter Musik und einem laufenden Motor stand der Lkw auf dem Shell Parkplatz am Hammer Deich. Kurz vor Mitternacht bekommt der Tankwart die Information über einen brennenden Lkw auf seinem Parkplatz. Ein Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr befand sich zufällig in der Tankstelle und eilte mit einem Feuerlöscher zum brennenden Lkw. „Die Flammen schlugen bereits weit aus der Windschutzscheibe, die Hitze war schon sehr stark.“, erzählte der Ersthelfer. Mit dem Feuerlöscher konnte das Feuer in Schacht gehalten und ein übergreifen der Flammen bis zum Eintreffen der Feuerwehr verhindert werden. Mit zwei C-Rohren gingen zwei Trupps der Berufsfeuerwehr Berliner-Tor und der Freiwilligen Feuerwehr Rothenburgsort-Veddel vor. Mehrere Gasflaschen waren zum Zeitpunkt des Brandausbruches in der Fahrerkabine gelagert. Polizisten befragten die Anwesenden Lkw-Fahrer. Mit einem Streifenwagen kam der alkoholisierte Fahrer der ausgebrannten Zugmaschine aufs Revier. Ein Bergungsunternehmen wurde beauftragt, den nur leicht beschädigten Auflieger mit Wertvoller Ladung an einen sicheren Ort zu bringen.

 

Fotos: Christian Timmann

 

140629_Zugmaschine_ausgebrannt_003__1404085231.jpg140629_Zugmaschine_ausgebrannt_001__1404085241.jpg140629_Zugmaschine_ausgebrannt_002__1404085251.jpg140629_Zugmaschine_ausgebrannt_004__1404085261.jpg140629_Zugmaschine_ausgebrannt_005__1404085270.jpg140629_Zugmaschine_ausgebrannt_006__1404085279.jpg140629_Zugmaschine_ausgebrannt_008__1404085290.jpg140629_Zugmaschine_ausgebrannt_007__1404085299.jpg140629_Zugmaschine_ausgebrannt_009__1404085309.jpg140629_Zugmaschine_ausgebrannt_010__1404085317.jpg

Login