PKW kracht in Supermarkt - 14.04.2012

Bad Oldesloe (ren) - Weil eine Autofahrerin das Gaspedal mit der Bremse verwechselte, krachte sie am Samstagabend in einen Supermarkt in der Oldesloer Industriestraße. „Es gab einen Knall, dann fielen Teile der Wand herab“, berichtet der stellvertretende Marktleiter der LIDL-Filiale. Umgehend wurden Feuerwehr und Rettungsdienst verständigt, nebenbei alle Kunden aus dem Laden gelassen. Die Unfallfahrerin, die mit ihrem Kleinwagen ein 40cm x 80cm großes Loch in die Wand riss, kam mit einem Schrecken davon. Die Statik des Gebäudes scheint nicht gefährdet zu sein, jedoch beläuft sich der Schaden auf mehrere Tausend Euro.

 

Foto: Oliver Renter

 

01__1334431472.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

02__1334431483.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

03__1334431494.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

04__1334431506.jpg

Mercedes rast in Trecker - Drei Verletzte - 14.04.2012

Henstedt-Ulzburg (am) - Drei Personen wurden Samstagfrüh bei einem scheren Verkehrsunfall in Henstedt-Ulzburg schwer verletzt. Gegen 5.30 Uhr war ein 38-jähriger Mercedesfahrer einem Trecker hinten aufgefahren. Alle beteiligten wurden in den Fahrzeugen eingeklemmt.

 

Den Einsatzkräften aus Henstedt-Ulzburg und Kisdorf bot sich am Samstagmorgen ein schreckliches Bild: An der Einsatzstelle, zwischen Kisdorf und Henstedt-Ulzburg, stieß die Feuerwehr nach der Alarmierung auf einen schweren Verkehrsunfall. Ein weißer Mercedes stand auf der Straße, ein völlig zerstörter Trecker lag daneben im Graben. „Drei Menschen waren in den Fahrzeugen eingeklemmt, als wir eintrafen“ so Feuerwehreinsatzleiter Dietrich Vahldiek. Ein Großaufgebot des Rettungsdienstes wurde parallel alarmiert.

 

In dem Mercedes war der 38-jährige Fahrer und der 43-jährige Beifahrer eingeklemmt. „Den Beifahrer hatte es besonders schlimm getroffen“ so Vahldiek. „Wir konnten beide nach rund 20 Minuten befreien“.

 

Komplizierter wurde es bei der Rettung des 63-jährigen Treckerfahrers. Nach dem Unfall kippte das Fahrzeug auf die Seite und begrub den Mann teilweise unter sich. Mittels Hebekissen konnte die Feuerwehr den Verletzten retten. „Wir mussten das Fahrzeug anheben“ so Feuerwehrchef  Dietrich Vahldiek.

 

Die Landstraße L233 von Kisdorf nach Henstedt-Ulzburg wurde für mehrere Stunden gesperrt. Ein Unfallsachverständiger wurde durch die Polizei zur Unfallaufnahme angefordert. Der Rettungsdienst versorgte die Verletzten vor Ort und verbrachte diese in umliegende Krankenhäuser. Bei der Erstversorgung, viel den eingesetzten Polizisten extremer Alkoholgeruch auf. Dem 38-jährigen Fahrer wurde eine Blutprobe entnommen.

 

 

Fotos: Arne Mundt 

 

03__1334388514.jpg

00__1334388525.jpg

01__1334388534.jpg

02__1334388549.jpg

04__1334388563.jpg

05__1334388574.jpg

Person klemmt unter Reisebus - 12.04.2012

Bad Oldesloe (ren) - Bei dem Versuch Reparaturarbeiten an einem Reisebus vorzunehmen, kam es am Donnerstagabend in Bad Oldesloe zu einem schweren Unfall. Aus bislang ungeklärter Ursache rutschte ein Motorengetriebe auf einen Mechaniker und begrub ihn unter sich. Die Feuerwehr Bad Oldesloe rückte mit mehreren Löschfahrzeugen an um den Mann für den Rettungsdienst zugänglich zu machen. Mit schweren Verletzungen an Hals und Wirbelsäule wurde dieser mit einem Rettungshubschrauber in eine Hamburger Unfallklinik geflogen.

 

Foto: Oliver Renter

 

01__1334262787.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

02__1334262809.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

03__1334262822.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

04__1334262837.jpg

Login