Großfeuer zerstört altes Reetdachhaus - 05.08.2011

Hammoor (am) - Ein historisches Reetdachgebäude wurde in der Nacht zu Freitag in Hammoor ein Raub der Flammen. Kurz vor 4 Uhr wurden die Feuerwehren aus Hammoor und Umgebung zu dem Großeinsatz gerufen. Rund 100 Feuerwehrleute waren die ganze Nacht im Einsatz. Anwohner waren auf das Feuer aufmerksam geworden. „Wir sind durch den beißenden Geruch wach geworden“ berichtet Stefan Naeve. Er Wohnt direkt gegenüber und rief sofort die Feuerwehr als er das Feuer bemerkte. „Wir haben noch geschaut ob jemand zuhause ist, konnten aber niemanden sehen“ so der Nachbar. 

 

Die Feuerwehren bauten von allen Seiten eine Wasserversorgung auf. Einsatzleiter Hans Kunde rief kurz nach dem Eintreffen sofort Unterstützung aus Bargteheide dazu. Das Wohnhaus, welches laut den Nachbarn erst vor kurzem neu bezogen wurde, brannte komplett aus. Trotz des massiven Wassereinsatzes der Feuerwehr konnten die Wehrleute nicht verhindern, das dass Gebäude ein Raub der Flammen wird.  

 

Anwohner kümmerten sich während der Löscharbeiten um die Verpflegung der rund 100 freiwilligen Feuerwehrleute an der Einsatzstelle. Einige schleppten Brötchen und Getränke auf die Straßen. Die Feuerwehr nahm das Angebot gerne entgegen. 

 

Die Löscharbeiten zogen sich bis in den Vormittag hinein. Die Brandursache ist zur Zeit noch unklar. Für die Löscharbeiten mussten einige Straßen rund um den Brandort gesperrt werden. Der Schaden geht in die hunderttausende. 

 

AM05082011-feuerhammoor-001__1312566276.jpg

AM05082011-feuerhammoor-002__1312566296.jpg

AM05082011-feuerhammoor-003__1312566306.jpg

AM05082011-feuerhammoor-004__1312566315.jpg

Schwerer Verkehrsunfall auf der K80 bei Reinbek - 05.08.2011

Reinbek (shp) - Schwerer Verkehrsunfall am Freitagmorgen gegen 6 Uhr auf der Kreisstraße K80. Im Zufahrtsbereich Reinbek/Glinde kam bei leicht diesiger Sicht und feuchter Straße eine 49-jährige Schwarzenbekerin mit ihrem Renault Twingo von der Straße ab. „Auf der Zufahrtsspur hat die Fahrerin vermutlich die Kontrolle über ihren Wagen verloren. Sie kam nach rechts von der Straße auf den Grünstreifen ab, und geriet ins Schleudern“, berichtet ein Polizeisprecher. Anschließend kippte das Fahrzeug auf die Seite und die Frau wurde schwer verletzt eingeklemmt. Der zuerst eintreffende Rettungsdienst übernahm sofort die medizinische Versorgung. Knapp 30 Minuten dauerte die anschließende Rettung, der im Lenkrad- und Sitzbereich eingeklemmten Fahrerin, durch die freiwillige Feuerwehr aus Reinbek. „Per Rettungswagen wurde die schwer verletze Frau in das Unfallkrankenhaus nach Hamburg-Boberg gebracht“, so der Polizeisprecher. Der Verkehr musste von der Polizei Einspurig an der Unfallstelle vorbei geleitet werden. Dadurch kam es zu leichten Staus. Am Renault entstand ein erheblicher Sachschaden.

 

Fotos: SHP

 

110805_Unfall-K80_04__1312561149.jpg110805_Unfall-K80_01__1312561174.jpg110805_Unfall-K80_02__1312561214.jpg110805_Unfall-K80_03__1312561229.jpg110805_Unfall-K80_05__1312561246.jpg110805_Unfall-K80_06__1312561259.jpg

Polnischer LKW stürzt auf die Seite, 500 Schweine sterben - 02.08.2011

Bad Oldesloe (am) -  Große Schweinerei auf der A21 am Dienstagnachmittag: Gegen 16 Uhr war ein polnischer LKW beladen mit 600 Jungschweinen auf der A21 von Kiel kommend in Richtung Süden unterwegs. Zwischen den Anschlussstellen Bad Oldesloe Nord- und Süd kam er aus unbekannten Gründen von der Fahrbahn ab, lenkte gegen und steuerte zurück in Richtung der Mittelleitplanke. Dort kippte der 40-Tonner auf die Seite. Das Führerhaus des LKW begrub beim Sturz einen VW-Transporter unter sich. Der Fahrer konnte sich selbst aus dem Führerhaus befreien, während der Fahrer des Transporters mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht wurde. Durch den Aufprall verlohr der LKW mehrere hundert Liter Kraftstoff, rund 500 der Tiere die auf dem Weg von Dänemark nach Polen waren starben.

 

Foto: Arne Mundt

 

 

AM02082011-unfalla21-schweine-001__1312320764.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

AM02082011-unfalla21-schweine-003__1312320788.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

AM02082011-unfalla21-schweine-004__1312320799.jpg

Login