Stromabnehmer defekt - 23.01.2012

Hamburg (ct) - Ärgerlich für ca. 100 Fahrgäste der Deutschen Bahn. Auf den letzten Kilometern zum Hamburger Hauptbahnhof blieb ein ICE aus München zwischen Harburg und Wilhelmsburg stehen. Der Stromabnehmer des Triebkopfes war kaputt gegangen. Vorsorglich alarmierte die Deutsche Bahn die Feuerwehr zum betreuen und sichten der Fahrgäste. Mit einem Reparaturzug konnte der Fehler nach vier Stunden behoben werden und der ICE in den Hauptbahnhof mit eigener Kraft einfahren.

 

Fotos: Christian Timmann

 

CT120123_Panne_ICE_001__1327368544.jpgCT120123_Panne_ICE_002__1327368559.jpgCT120123_Panne_ICE_003__1327368570.jpgCT120123_Panne_ICE_004__1327368580.jpgCT120123_Panne_ICE_005__1327368588.jpg

Sturmflut in Hamburg - 22.01.2012

Hamburg (ct) - Bis zu zwei Meter über dem mittleren Hochwasser wurde die Sturmflut in Hamburg angekündigt. Im Deichvorland der Vier- und Marschlanden überschwemmte gegen 3:30 Uhr die Elbe eine Gesamte Kleingartenkolonie. Nach der Sturmflutwarnung am Mittag stellte ein Großteil der Bewohner ihre Fahrzeuge auf dem sicheren Deich ab.  Nur noch erhöhte Grundstücke mit Wohnhäusern blieben vor dem Wasser verschont.

 

Fotos: Christian Timmann

 

CT120122_Sturmflut_001__1327227617.jpgCT120122_Sturmflut_002__1327227625.jpgCT120122_Sturmflut_003__1327227634.jpgCT120122_Sturmflut_004__1327227643.jpgCT120122_Sturmflut_005__1327227653.jpgCT120122_Sturmflut_006__1327227667.jpgCT120122_Sturmflut_007__1327227677.jpgCT120122_Sturmflut_008__1327227683.jpgCT120122_Sturmflut_009__1327227691.jpg

Feuerwehr und Rettungsdienst proben den MANV - 25.08.2011

Barsbüttel (ren) - Keine 24 Stunden nachdem es am Mittwoch auf der Autobahn 1 bei Reinfeld und Ahrensburg zu schweren Verkehrsunfällen mit mehreren Personen gekommen ist, setzten Feuerwehr und Rettungsdienst eine Großübung an. Gemeinsam mit dem Rettungsdienstverbund Stormarn sowie den ehrenamtlichen Helfern vom ASB RV Stormarn-Segeberg wurde ein Unfallszenario nachgestellt, bei dem 2 PKW verunglückt sind und es 5 Menschen zu retten galt. Als die Feuerwehren aus Barsbüttel und Stemwarde um 20.10 am Unfallort eintreffen, spiegelt sich ein Bild wieder, was man nur aus dem Fernsehen kennt: Ein Auto steht völlig demoliert mit zwei Personen am Straßenrand, ein weiteres liegt auf der Seite. Menschen schreien, auf der Straße liegen überall Trümmerteile verstreut. Nur mit Hilfe von schwerem hydraulischen Rettungsgerät ließen sich die Insassen aus den verformten Autos befreien. „Die Einsätze bei denen es um Technische Hilfe geht, steigen jährlich an.“ , erklärt Einsatzleiter Joachim Stanisch und schaut auf seine Männer, die bei einem der verunfallten PKW das Dach abtrennen. „Besonders bei Einsätzen auf der Autobahn haben wir es ganz oft mit mehreren Verletzten zu tun.“ ergänzt er. Unter den 5 Patienten die vom Rettungsdienst versorgt wurden, erlitten 2 von ihnen lebensbedrohliche Verletzungen an der Wirbelsäule sowie am Brustkorb. „Weil sie nicht angeschnallt waren, wurden sie durch den Aufprall durch den Fahrerraum geschleudert und durchstießen die Windschutzscheibe.“, erklärt Mario Genske, der an diesem Tag Rufbereitschaft als Organisatorischer Leiter für den Rettungsdienst hat.

 

Bei Verkehrsunfällen mit mehr als 3 Personen wird von einem MANV gesprochen (Massenanfall von Verletzten) wo automatisch durch die Leitstelle weitere Kräfte wie eine Schnell-Einsatz-Gruppe hinzugezogen werden können, die den Rettungsdienst bei Auslastung unterstützt. Wie realistisch das Szenario dargestellt wurde, sah man an unbeteiligten Passanten die sich aufgeregt haben, dass bei einem solchen Unfall keine Polizei an der Einsatzstelle sei. Bei der intensiven Nachbesprechung wurde vor allem die gute Kommunikation zwischen den Feuerwehrmännern und dem „weißen Personal“ gelobt. Nach 2 Stunden konnten die Übung mit positiver Bilanz beendet werden.

 

 

Foto: Oliver Renter

 

1__1314316811.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2__1314316866.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

3__1314316878.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

4__1314316889.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

5__1314316899.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

6__1314316909.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

7__1314316921.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

8__1314316933.jpg

Seite: 1 2 3 4 5
Login