Pkw kollidiert mit Leitplanke - 20.08.2012

A24 Glinde (shp) - Am Montagmorgen wurde ein junger 3er BMW Fahrer bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn A24 in Richtung Berlin schwer verletzt. Aus bislang ungeklärten Gründen fuhr der Fahrer in die linke Leitplanke, die Seitenairbags lösten aus. Ein junger Mann der mit seinem Kleintransporter zufällig vorbei kam holte den schwer verletzten Mann aus dem Fahrzeug und betreute ihn bis die ersten Rettungskräfte eintrafen. Nach dem die Versorgung noch auf der Ladefläche des Kleintransporter durch eine Rettungswagenbesatzung aus Reinbek und einem Notarzt aus Hamburg – Wandsbek durchgeführt wurde, konnte der junge Mann mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden. Die Freiwillige Feuerwehr Glinde sicherte mit der Polizei die Unfallstelle ab und streute die ausgelaufenen Betriebsmittel mit Ölbindemittel ab. Für die Zeit der Rettungs- und Aufräumarbeiten musste die A24 in Richtung Berlin zwischen Reinbek und Witzhave zeitweise gesperrt werden.

 

Fotos: Christian Timmann

 

CT120820_UPKL_A24_003__1345458900.jpgCT120820_UPKL_A24_001__1345458910.jpgCT120820_UPKL_A24_002__1345458929.jpgCT120820_UPKL_A24_004__1345458938.jpgCT120820_UPKL_A24_005__1345458944.jpgCT120820_UPKL_A24_006__1345458951.jpgCT120820_UPKL_A24_007__1345458959.jpg

Unfall auf der A1 - Kradfahrer stirbt bei Bad Oldesloe - 19.08.2012

A1 Bad Oldesloe - Schwerer Unfall auf der A1 kurz vor Bad Oldesloe am Sonntag: Ein Motorradfahrer war nahezu ungebremst in ein Stauende gerast. Der Kraftfahrer stürzte schwer und blieb an der Mittelleitplanke liegen. Zwei weitere Personen wurden teilweise schwer verletzt.

 

Gegen 14.30 Uhr war ein 46-jähriger mit seinem Motorrad auf der Autobahn in richtig Lübeck unterwegs. 500 Meter vor der Abfahrt Bad Oldesloe übersah der Kraftfahrer vermutlich einen Opel Astra und raste in das Heck des Fahrzeuges. Der 46-jährige Kraftfahrer aus Hamburg wurde bei dem Unfall tödlich verletzt. Auf dem Rücksitz des Opel Astra wurden zwei Personen verletzt, eine davon schwer. Zwei weitere Fahrzeuge wurden durch herumfliegende Trümmerteile leicht beschädigt.

 

Die Autobahn musste für eine Stunde voll gesperrt werden. Ein Rettungshubschrauber aus Hamburg landete auf der Autobahn. Die Feuerwehren aus Bad Oldesloe und Bargteheide waren im Einsatz und nahmen auslaufende Betriebsstoffe auf. 

 

AM19082012-unfallA1-003__1345391469.jpg

AM19082012-unfallA1-001__1345391480.jpg

AM19082012-unfallA1-002__1345391489.jpg

AM19082012-unfallA1-004__1345391500.jpg

Brandstiftung: PKW brennt komplett aus - 18.08.2012

Bad Oldesloe (ren) - Ein brennender PKW am Ortsrand von Bad Oldesloe sorgte in der Nacht zu Sonntag für einen Feuerwehreinsatz. Anwohner hörten das laute Platzen der Reifen, entdeckten das Feuer und alarmierten umgehend Polizei und Feuerwehr. Als die Einsatzkräfte im Rümpeler Weg eintrafen, stand der PKW vom Typ Chrysler bereits in Vollbrand. „Auffällig war, dass zu Beginn alle vier Reifen brannten und ein Benzinkanister am Wegesrand lag“, so ein Polizist vor Ort. Der komplett ausgebrannte Wagen hat nur noch Schrottwert. Der Schaden beläuft sich auf ca. 8000€.

 

Foto: Oliver Renter

 

180812_PKW-Brand_OR03__1345331211.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

180812_PKW-Brand_OR01__1345331225.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

180812_PKW-Brand_OR02__1345331241.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

180812_PKW-Brand_OR04__1345331251.jpg

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42
Login