Schwerer Unfall auf der A21 bei Leezen - 13.10.2011

A21 Leezen - Am Donnerstagabend wurde auf der A21 bei Leezen eine junge Frau bei einem Unfall schwer verletzt. Die etwa 25-jährige überschlug sich zwischen den Anschlussstellen Schwissel und Leezen mit Ihrem Fahrzeug. Gegen 20.45 Uhr wurden die Rettungskräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst aus Bad Segeberg alarmiert. Nach der ersten Meldung sollte eine Person in dem Fahrzeug eingeklemmt sein, beim eintreffen war die Frau jedoch bereits gerettet.

 

Warum die Fahrerin mit Ihrem Polo von der Fahrbahn abkam und sich überschlug, ist nicht bekannt. Die Feuerwehr räumte die Unfallstelle auf und nahm auslaufende Betriebsstoffe auf. Die Verletzte wurde in die Uniklinik nach Lübeck gefahren.

 

Die Autobahn A21 war zwischen Schwissel und Leezen in Richtung Süden für rund 90 Minuten gesperrt. 

Fotos: Arne Mundt

AM13102011-unfall-a21-001__1318543917.jpg

AM13102011-unfall-a21-002__1318543925.jpg

AM13102011-unfall-a21-003__1318543936.jpg

 

AM13102011-unfall-a21-004__1318543943.jpg

AM13102011-unfall-a21-005__1318543951.jpg

Fahrzeug versinkt nach Wasserrohrbruch - 09.10.2011

Bargteheide (am) - Da staunte eine Bargteheider Familie nicht schlecht, als am Wochenende der Vorderwagen ihres neuen VW Golf zum Teil in der Straße versackte. „Uns haben Nachbarn aufgeweckt“ erklärte die Mutter des Fahrzeugbesitzers. In der Nacht zu Sonntag bemerkten Anwohner, dass im Eichenweg in Bargeheide die Straße unter Wasser stand. Sie Informierten sofort die Polizei. Als diese an der Einsatzstelle ankamen, war bereits ein Teil der Straße eingesackt. Grund war ein Rohrbruch unter der Straße. Ein geparkter VW Golf versackte teilweise in der Straße.

 

Die alarmierte Feuerwehr öffnete die Gullis um das Wasser ablaufen zu lassen. Der Eichenweg musste komplett gesperrt werden, es bestand die Gefahr, dass die Straße weiter einbricht. Ein Abschleppunternehmen konnte schlimmeres verhindern, und barg das Fahrzeug aus dem Loch. Augenscheinlich ist das Fahrzeug nur leicht beschädigt worden.

 

Ein Verantwortlicher der Wasserwerke rückte noch in der Nacht aus, um den Schaden an der Straße und an dem Wasserrohr zu inspizieren. 

 

AM09102011-rohrbruchbargteheide-001__1318149473.jpg

AM09102011-rohrbruchbargteheide-002__1318149482.jpg

AM09102011-rohrbruchbargteheide-003__1318149497.jpg

Unruhige Nacht in Öjendorf, Phaeton in Flammen - 09.10.2011

Hamburg (ct) - Eine Brandstifterserie beschäftigt die Freiwillige Feuerwehr Öjendorf, bereits zum dritten Mal in der Nacht mussten die Einsatzkräfte zu einem Kleinfeuer ausrücken. Am Abend brannten innerhalb kurzer Zeit zwei Müllcontainer nur wenige Meter von der Feuerwache entfernt. Gegen 4 Uhr Nachts folgte dann das nächste Feuer. Ein VW Phaeton mit Bremer Zulassung brannte im Bereich der Beifahrerseite. Mit einem C-Strahlrohr hatte ein Trupp unter Atemschutz das Feuer schnell unter Kontrolle. Ein Komplette ausbrennen der Nobelkarosse konnte durch das schnelle Eingreifen verhindert werden. Zum öffnen der Motorhaube musste jedoch die gut gesichert Fensterscheibe vom Fahrerplatz zerstört werden.

 

Fotos: Christian Timmann

 

CT111009_Pkw_Brand_001__1318161458.jpgCT111009_Pkw_Brand_003__1318161469.jpgCT111009_Pkw_Jenkelweg_002__1318161478.jpgCT111009_Pkw_Brand_004__1318161488.jpgCT111009_Pkw_Jenkelweg_004__1318161495.jpgCT111009_Pkw_Jenkelweg_005__1318161502.jpg

Login