Messerstecherei - Täter flüchtig - 22.09.2013

Hamburg (shp) - Fröhlich feierte eine Gruppe Jugendlicher bei Musik aus einem Fahrzeug auf dem Lohbrügger Marktplatz. Zwei unbekannte Personen kamen vorbei und stachen dann plötzlich auf zwei Jugendliche ein und flüchteten sofort. Einer der beiden wurde mit zwei Messerstichen in Begleitung des Notarztes ins Krankenhaus gebracht. Der zweite Junge kam ebenfalls mit einem Rettungswagen und einem Messerstich ins Krankenhaus. Die Polizei leitete sofort eine große Suchaktion nach den zwei Tätern ein.

 

Fotos: SHP

 

130922_Messerstecherei_003__1379811397.jpg130922_Messerstecherei_001__1379811414.jpg130922_Messerstecherei_002__1379811430.jpg

Bombenfund auf Spielplatz - 19.09.2013

Hamburg (ct) - Nach sondierungsarbeiten fanden Mitarbeiter einen verdächtigen Gegenstand in ca. 4 Metern tiefe auf dem Gelände eines Spielplatzes der Kita an der Eckermannstraße in Hamburg-Wilhelmsburg. Taucher des Kampfmittelräumdienstes der Berufsfeuerwehr konnten in dem schlammigen Schacht den Gegenstand als eine 1000 LBS Fliegerbombe mit zwei ungezündeten Auslösern identifizieren. Ein Gerätewagen der Freiwilligen Feuerwehr Warwisch mit einem Lichtmastanhänger leuchtete über Nacht die Fundstelle aus, die von der Polizei bis zur Entschärfung bewacht wurde. Noch in der Nacht besprachen sich die Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr und Polizei zum weiteren Ablauf der Entschärfung, die für Freitagmittag angesetzt werden soll.

 

Fotos: Christian Timmann

 

130919_Bombe_Spielplatz_001__1379627497.jpg130919_Bombe_Spielplatz_002__1379627512.jpg130919_Bombe_Spielplatz_003__1379627529.jpg130919_Bombe_Spielplatz_004__1379627542.jpg130919_Bombe_Spielplatz_005__1379627583.jpg130919_Bombe_Spielplatz_006__1379627598.jpg

Hubschrauberlandung auf dem Oldesloer Marktplatz - 24.07.2013

Bad Oldesloe (ren) - Spektakuläre Hubschrauberlandung in Bad Oldesloe: Am frühen Mittwochabend wurden Rettungsdienst und Notarzt zu einem Notfall in die Fußgängerzone von Bad Oldesloe gerufen. Der Rettungswagen, der aus Reinfeld kam, war zügig vor Ort. Da der in Bad Oldesloe stationierte Notarzt zu diesem Zeitpunkt noch in einem voherigen Einsatz gebunden war, musste der Rettungshubschrauber "Christoph 12" aus Eutin aushelfen und kam kurzerhand in die Kreisstadt geflogen. Um möglichst wenig Zeit zu verlieren, nahm dieser auch gleich den sich am besten anbietenden Platz und setzte vor dem Rathaus zur Landung an. Vorsichtig schwebte die 800 PS starke Maschine über dem Kopfsteinpflaster und lies den Notarzt zum 100 Meter entfernten Einsatzort raus. Nachdem der Patient medizinisch versorgt wurde und der Hubschrauber vom Typ Eurocopter 135 wieder bereit für den Rückflug war, sperrten Polizeibeamte den Marktplatz weiträumig ab, um Passanten vor herumwirbelnden Teilen zu schützen.

 

 

01__1374687244.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

02__1374687255.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

03__1374687296.jpg

Seite: 1 2 3 4 5
Login