Transformator fürs Kohlekraftwerk - 20.03.2014

Krümmel (ct) - Am Donnerstagabend brachten Mitarbeiter von Vattenfall einen großen 450 Tonnen schweren Transformator zusammen mit einem Schwerlasttransport-Unternehmen zum Hafen in Geesthacht. Schon gegen 21:45 Uhr konnte der große Transformator mit einer selbstfahrenden Plattform mit 20 Achsen und insgesamt 160 Rädern das Gelände des Kernkraftwerk Krümmel verlassen. Die Elbuferstraße wurde für fast zwei Stunden zwischen dem Kraftwerk und dem Hafen für den Transport gesperrt. Nur langsam konnte der Transport die Engstellen am Kraftwerk, Verkehrsinseln und die Einfahrt zum Schiffsanleger passieren. Gegen 23:45 Uhr erreichte der Transport die Anlegestelle, an der dieser Transformator auf ein Schiff manövriert und anschließend zum Kohlekraftwerk Moorburg gebracht wird.

 

Fotos: Christian Timmann

 

140320_Transformator_Moorburg_003__1395516226.jpg140320_Transformator_Moorburg_001__1395516245.jpg140320_Transformator_Moorburg_002__1395516274.jpg140320_Transformator_Moorburg_006__1395516367.jpg140320_Transformator_Moorburg_007__1395516382.jpg140320_Transformator_Moorburg_008__1395516396.jpg140320_Transformator_Moorburg_009__1395516408.jpg140320_Transformator_Moorburg_010__1395516421.jpg140320_Transformator_Moorburg_012__1395516435.jpg140320_Transformator_Moorburg_004__1395516447.jpg140320_Transformator_Moorburg_011__1395516460.jpg

Pyro Games in Norderstedt - 14.09.2013

Norderstedt (ct) - Auch dieses Jahr fanden die PyroGames, das Duell der Feuerwerker im Stadtpark Norderstedt statt. Mit Folie abgedeckt stehen in einem abgesperrten Bereich gut verteilt Batterien und „Kugelbomben“ fürs Feuerwerk am Abend. Teams verlegen noch die letzten Kabel und schließen alles an einer Box an, die das Feuerwerk abgestimmt zur Musik abschießen soll. Bereits vor 18 Uhr warten die ersten auf den Einlass auf das Gelände. Mit dem Auftritten von den Cheerleadern HSV Blue Devils und Livemusic von den Stamping Feet vergeht die Zeit bis zum Start des ersten Feuerwerks um 20:30 Uhr schnell. Trotz leicht einsetzenden Regen füllt sich das Gelände in kurzer Zeit mit mehreren tausend Besuchern. Auch als es sich nach dem ersten Feuerwerk eingeregnet hatte, verließen nur wenige Besucher das Gelände.

 

Fotos: Christian Timmann


130914_PyroGames_002__1379245852.jpg

130914_PyroGames_001__1379245882.jpg130914_PyroGames_003__1379245908.jpg130914_PyroGames_010__1379245970.jpg130914_PyroGames_004__1379245990.jpg130914_PyroGames_005__1379246008.jpg130914_PyroGames_006__1379246031.jpg130914_PyroGames_007__1379246053.jpg130914_PyroGames_008__1379246077.jpg130914_PyroGames_009__1379246122.jpg130914_PyroGames_011__1379246154.jpg

Pyro Games in Norderstedt - 08.09.2012

Norderstedt (ct) - Tausende Zuschauer versammelten sich am Samstagabend auf dem ehemaligen Landesgartenschau Gelände am Stadtpark um sich die Feuerwerke anzuschauen. Bereits ab 19 Uhr ging es in den Straßen rund um den Stadtpark nur noch schleppend voran. Viele brachten die Eintrittskarten schon mit, so waren die Schlangen an der Abendkasse schnell abgearbeitet. Mit einem zehn minütigen Barockfeuerwerk begann der Hauptsponsor der Pyro Games 2012, Panda Feuerwerke, die Pyro Games außerhalb der Wertung. Alle Vier Teams traten ab 21:30 Uhr mit je 15 minütigen Feuerwerken gegeneinander an und verzauberten den Nachthimmel in ein Lichtermeer. In einer kurzen Pause nach zwei Feuerwerken gab es zur Abwechslung eine Lasershow von Jürgen Matkowitz  Zum Schluss hatten die Zuschauer dann die Möglichkeit über Telefonvoting ihren persönlichen Favoriten zu wählen und eventuell auch zum Sieg der Pyro Games in Norderstedt zu verhelfen.

 

PyroGames_010__1347154425.jpg

PyroGames_014__1347154463.jpg

PyroGames_011__1347154507.jpgPyroGames_003__1347154550.jpgPyroGames_006__1347154599.jpgPyroGames_008__1347154651.jpg

Seite: 1 2 3 4 5
Login